Scheel Haustechnik

Start  |   Stammkunden  |  Innovation  |   Leistungen  |   Tradition    |   Partner  |   Systempartner  |   Innung  |   Stellen  |   Zukunft  |   Kontakt


Heizungsbau seit über 80 Jahren
 

Als Familienunternehmen seit 1931 mit langjähriger Tradition, entwickeln wir uns ständig weiter, um auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden individuell eingehen zu können. Unser Ziel ist die umfassende Zufriedenheit unserer Kunden, für die wir innovative und umweltbewusste Lösungen anbieten. Aus Überzeugung übernehmen wir Verantwortung für Qualität, Zuverlässigkeit und Fairness. Durch eine offene und ehrliche Kommunikation wollen wir das uneingeschränkte Vertrauen unserer Kunden erreichen.

 

Stammkundenorientiert
 

Mit weit über 600 Wartungsverträgen für Gas- und Ölheizungen, Fernwärme und Wärmepumpen liegt uns das Stammkundengeschäft sehr am Herzen. Daneben betreuen wir mehr als 10 hochwertige Schwimmbäder und gut 30 Discounter-Filialien im In- und Ausland sowie viele weitere Betriebe und Lebenmittelmärkte im Bereich Kältetechnik.
Dank einer optimierten Auftragsabwicklung und einer protokollierten Auftragshistorie ist unser Büroteam bestrebt, alle Wartungstermine sowie die täglich ca. 40, in Spitzenzeiten bis zu 80, Kundendiensteinsätze überwiegend wunschgerecht und zur Zufriedenheit unserer Kunden abzuwickeln. Bei uns erwarten Sie sehr gut ausgebildete, freundliche und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ein zuverlässiger Service. Und im Notfall stehen Ihnen bis zu vier Mitarbeiter aus allen Bereichen zur Verfügung.

Mit Innovationen in die Zukunft
 

Die Technologie im Bereich der Haustechnik und der Regenrativen Energien entwickelt sich rasant weiter und bietet unseren Kunden eine Vielzahl an Möglichkeiten ihre Immobilie zukunftssicher und energiesparend aufzuwerten.

 

Heizen mit Pellets

Wärmepumpen

Raumklima

Solar

Monitoring

Ein zukunftssicheres Leistungsportfolio
 

Um unser innovaties Familienunternehmen sicher in die Zukunft führen zu können, haben wir unser Leistungsportfolio über die Jahre kontinuierlich erweitert und ausgebaut. Zu einem breitem Leistungsspektrum mit immer neuen Technologien in allen Bereichen gehört unserem Verständnis nach auch eine regelmäßige Fortbildung unserer Mitarbeiter.

 

Öl- & Gasheizungen

Sanitär

Regenerative Energien

Kälte- & Klimatechnik

Elektro

Wie aus Tradition Zukunft wird
 

Seit über 80 Jahren wird unser Familienunternehmen kontinuierlich mit neuen zukunftsfähigen Geschäftsfeldern, Technologien und Eigenentwicklungen erweitert, um diese zum besten Nutzen unserer Kunden sowie zum Schutz der Umwelt unter Beachtung von Ökologie und Ökonomie anbieten zu können.

 



 


 

2015


Auch 2015 werden wir uns in allen Bereichen weiterentwickeln und in die Zukunft investieren. Seien Sie gespannt.
 

2014


Weiterqualifizierung im Bereich Trinkwasserhygiene und Erlangung des Zerifikates Trinkwasserhygieneschulung nach - VDI/DVGW 6023 Anhang D Kategorie A - einschliesslich Abschlussprüfung. Berechtigung zur Erstellung von Gefährdungsanalysen.
 

2013


Ausbau der Weiterentwicklung des Monitoring-Projektes.
 

2012


Installation und datentechnische Auswertung der ersten Raumklimageräten des schweizer Herstellers AirOn werden in unseren Seminarräumen. Diese Geräte bedeuten eine Revolution der Raumklimatisierung und Energieeffizienz. Die Kampagne Trinkwasserhygiene wird ganzheitlich geplant und ausgeführt.
 

2011


Wir bestehen die Prüfung zum TÜV-zertifizierten Profi im handwerk. Beitritt zur Leistungsgemeinschft Profi im Handwerk, welche das Netzwerk aller zukünftigen Vertriebs- und Weiterbildungsmaßnahmen bildet.
 

2010


Gründung des Solarzentrum Itzehoe zusammen mit unserem Geschäftspartner Lothar Tilse und Ausgliederung des Bereiches Solarstrom. Auf dem räumlich ausgelagerten Betrieb wird die erste Kleinwindanlage in Itzehoe installiert. Übernahme des norddeutschen Werkskundendiesnt für die Firma Futron, eine Tochterfirma von Weka Kältetechnik. Mittlerweise btreuen wir ca. 28 Discounterfilialien im In- und Ausland. Erweiterung des Betriebes um die Bereiche LED-Lichttechnik und Abwasserdichtigkeitsprüfung. Im Zuge dieser Maßnahmen wurden die Tätigkeitfelder Rohrinnenbeschichtung und Kamerakontrolle eingeführt. Installation von Wärmemengenzähler in diversen Kundenobjekten.
 

2009


Planung und Installation einer Wärmepumpenanlage in einer Industriehalle einschliesslich der Montage einer Industrieflächenheizung. Diese wurde zusätzlich durch eine installierte Solarstromanlage zur rechnerischen Null-Energie-Halle. Das erste Pellet-Blockheizkraftwerk der Firma Sunmachine wird bei einem Kunden installiert. Erweiterung des Betriebes um den Bereich Schwimmbadtechnik.
 

2008


Planung und Installation einer der ersten gewerblichen Wärmepumpenanlagen, die sowohl Prozesswärmerückgewinnung als auch Aktiv- / Passiv-Kühlung der Lüftung über die Erdwärmesonden ermöglicht. Optimierung sämlicher Betriebsabläufe einschließlich sämtlicher Mitarbeiter und einer abschliessenden TÜV-Prüfung. Der erste Kombi-Geselle erhält seinen Gesellenbrief. Alle übernommenen Nachwuchskräfte werden in mindestens zwei Themenbereichen ausgebildet, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden.
 

2007


Erweiterung des Betriebes um die Bereiche Kältetechnik sowie Lüftungstechnik und Industriekälte.
 

2006


Planung und Erstellung der ersten Erdsonden-Wärmepumpenanlage in einem privaten Wohnhaus in Itzehoe. Zusätzlich wurden hier eine passiv kühlende Wandheizung und eine zentrale Lüftung mit Erdwärmetauscher installiert. Mitbegründer der Fachgemeinschaft "Leben ohne Barrieren". Hierfür wurde eine ca. 250 m² große, zentral gelegene Ausstellung erstellt.
 

2004


Übernahme des Werkkundendienstes für den Wärmepumpenhersteller Nibe.
 

2003


Eine der ersten Mini-Blockheizkraftwerk-Anlagen (BKHW) wird in Betrieb genommen.
 

2001


Erweiterung des Betriebes um den Bereich Elektroinstallationen. Auf dem Firmendach wird eine der ersten Solarstromanlagen in Itzehoe installiert.
 

2000


Mit Joachim Scheel als Geschäftsführer der "Helmut Scheel GmbH & Co. KG" tritt die 3. Generation ein in die Verantwortung für diesen Familienbetrieb.
 

1999


Eingetragen für den Beruf "Installateur und Heizungsbauer" und als Betriebswirt des Handwerks tritt Joachim Scheel ein in die Firmenleitung der "Helmut Scheel KG".
 

1998


Hans Walter Scheel wird in den Vorstand der Itzehoer Bürgerstifte berufen und übernimmt dort den Vorsitz.
 

1997


Hans Walter Scheel wird für 12 Jahre Vorstandstätigkeit in der Innung und 22 Jahre Sachverständigentätigkeit in der Handwerkskammer ausgezeichnet mit der Silbernen Ehrennadel des Landesverbandes des SHK-Handwerks Schleswig-Holstein. Er wird in die Synode des Kirchenkreises Münsterdorf berufen und übernimmt im Investitions- und Bauausschuß den Vorsitz. Joachim Scheel kehrt nach dem Besuch der Meisterschule in Stade als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister zurück in die väterliche Firma.

1996

Schloß Breitenburg erhält eine neue Kesselanlage, welche unser Altgeselle Karl-Heinz Zink mit 72 Jahren installiert. (Die ursprüngliche Koks-Anlage hatte er als Junggeselle 1948 auch montiert). Unsere langjährige, jetzt pensionierte Mitarbeiterin Gretel Prüfer erhält für ihr soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz.
 

1994


Das ehemalige Wohnhaus des Künstlers Wenzel Hablik in der Talstraße, Itzehoe erhält unter Beachtung des Denkmalschutzes und Beibehaltung der seinerzeit von Helmut Scheel vor dem 2. Weltkrieg installierten Gußradiatoren eine komplette neue Gaszentralheizung.
 

1994


Landrat Dr. Rocke zeichnet unseren Techniker Manfred Lassahn aus mit der Verdinstmedallie für 40-jährige Betriebszugehörigkeit.
 

1990


Gesellen und Meister aus der ehem. DDR machen bei uns nach dem Fall der Mauer Berufs-Praktika, um sich mit der modernen Heizungstechnik vertraut zu machen.
 

1989


Minister Jansen zeichnet in einer Feierstunde unseren Altgesellen Karl-Heinz Zink aus mit der Verdienstmedallie für 50-jährige Betriebszugehörigkeit.
.

1988


Wir werden Mitglied der "Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen des SHK-Handwerks" und erhalten die Zulassung des "Fachunternehmen laut §19 I Wasserhaushaltsgesetz". - Ingeborg Scheel, die Frau des Firmengründers verstirbt 82-jährig. 

1987


Wir werden Mitglied des "Energie-Beratungs-Centrums" (EBC) der Stadtwerke Itzehoe und werden in den Vorstand gewählt.
 

1985


Im Rathaus Itzehoe eröffnen wir zusammen mit Firma Max Lohse - Klempnerei eine Ausstellung mit dem Titel "Gesellen- und Meisterstücke aus zwei Jahrhunderten".
 

1984


Hans Walter Scheel wird zum stellv. Obermeister der Innung für Sanitär und Heizungstechnik gewählt; diese ehrenamtliche Vorstandstätigkeit dauert an bis 1996.
 

1981


Wir feiern das 50-jährige Betriebsjubiläum im großen Kreis mit Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Freunden.
 

1979


Landrat Dr. Brümmer zeichnet unseren Mitarbeiter Karl-Heinz Zink aus mit der Verdienstmedallie für 40-jährige Betriebszugehörigkeit.
 

1978


Die 6500. Gasfeuerungsanlage der Stadtwerke Itzehoe wird von uns erstellt (Frau Schlaack, Reichenberger Weg 1, Vermieter: GWG IZ). - Ingeborg und Helmut Scheel feiern Goldene Hochzeit, im gleichen Jahr verstirbt Helmut Scheel 78-jährig.
 

1974


Die Handwerkskammer Lübeck beruft Hans Walter Scheel zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Zentralheizungs- und Lüftungsbauerhandwerk; diese Tätigkeit dauerte an bis 1996 und wurde aus Arbeitsüberlastung aufgegeben.

1970


Helmut Scheel übergibt die Firma an seinen Sohn Hans Walter Scheel, dieser wird Komplementär. Der Firmengründer geht 70-jährig in den Ruhestand.
 

1964

Nach dem Besuch der TH Hannover kehrt Hans Walter Scheel als Dipl.-Ingenieur in die väterliche Firma zurück.
 

1960


Der zweite Bauabschnitt Gasstraße 16 ist fertiggestellt.
 

1956


Wir feiern das 25-jährige Betriebsjubiläum; die Mitarbeiter Karl Greve, Karl Thiermann und Meister Adolf Voß sind ebenfalls 25 Jahre bei uns beschäftigt.
 

1954


Wir ziehen mit der gesamten Firma um in die Gasstraße 16; der erste Teilabschnitt des Neubaues ist fertiggestellt.
 

1951


Für Feuerungsanlagen und Feuerungsregler erhalten wir zwei Patente der Bundesrepublik Deutschland, nämlich Nr. 898 228 und Nr. 905 423, deren Produkte unter dem Namen "Sternthaler" vertrieben werden.
 

1950


Wir fimieren um in "Helmut Scheel KG", Komplementär ist Helmut Scheel.
 

1948


Noch vor der Währungsreform wird in der Gasstraße mit dem Bau des neuen Betriebsgebäudes begonnen.
 

1947


Die Firma wurde umbenannt in "Werkstätten Helmut Scheel GmbH". Bis zur Währungsreform wurden in großer Zahl Kunstschmiedearbeiten hergestellt und vertrieben.
 

1946


Gyula Trebitsch und Fritz Höger errichten in Itzehoe das erste Mahnmal in unserem Land für die Opfer des Nationalsozialismus. Das schmiedeeiserne Umfassungsgitter wird in unserer Werkstatt hergestellt.
 

1938


Helmut Scheel wird Aufsichtsrat-Mitglied der Itzehoer Volksbank, eine Aufgabe, welche er bis 1947 ausführt.
 

1934


Die erste Ausgabe des Fachbuches "Die Heizungsbauschule" wird von Helmut Scheel veröffentlicht; eine zweite Auflage erfolgt 1937.
 

1931


Die Firma "Helmut Scheel / Schlosserei- und Heizungsbau" wird gegründet; im gleichen Jahr verstirbt Georg Scheel.
 


 

 

Starke Partner
 

Die Qualität exzellenter Handwerksleistungen ist unser oberstes Ziel. Deswegen arbeiten wir nur mit sorgfältig ausgewählten Partnern zusammen, die ebenso hohe Service-Ansprüche haben, wie unser Unternehmen. Wir freuen uns, dass wir bei unserer täglichen Arbeit auf äußerst kompetente Partner zurückgreifen können.

 

Solarzentrum Itzehoe

Leben ohne Barrieren

Schadendienst24

Triwala

Meister der Elemente

Systempartner
 

Als moderner Handwerksbetrieb mit einem hohem Qualitätsanspruch und dem Wunsch nach einer größmöglichen Kundenzufriedenheit sind wir seit vielen Jahren ein kompetenter Systempartner führendender Hersteller im Bereich Heizung, Sanitär, Kälte und Klima sowie Regenerative Energien wie Wärmepumpen oder Solartechnik.

 

Stiebel Eltron

Ochsner

Buderus

Geberit

Mitsubishi

Stark vertreten
 

Wir sind eines von wenigen Unternehmen, die in drei Innungen vertreten sind.

 

Innung für
Sanitär- und
Heizungstechnik
Steinburg

Elektro-Innung
Steinburg

Innung für
Kälte- und
Klimatechnik
Hamburg

Stellenangebote
 

Zur Erweiterung unseres innovativen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin:


KÄLTETECHNIKER (m/w)

gerne auch mit Kenntnissen über CO2 - sowie VRF/VRV-Anlagen


KUNDENDIENSTTECHNIKER (m/w)

für den Einsatzbereich Öl- und Gasfeuerung sowie Elektrotechnik


HEIZUNGSINSTALLATEUR (m/w)

für den Einsatzbereich Heizung, Lüftung, Sanitär


ELEKTRIKERGESELLEN (m/w)

Grundkenntnisse im Sanitär- u. Heizungsbereich bevorzugt


Zum 1. August 2015:

AUSZUBILDENDE ZUR BÜROKAUFFRAU (m/w)

Schulabschluss mittlere Reife


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: joachim.scheel@meine-zukunft-bei-scheel.de

Bauen Sie mit uns auf die Zukunft
 


Zukunftsorientiertes Traditionsunternehmen seit über 80 Jahren.
 


Stammkundenorientiert und zuverlässiger Haustechnik-Dienstleister.
 


Einsatz von innovativer Haustechnik und Regenrativer Energien.
 


Breites Leistungsspektrum mit kontinuierlicher Ergänzung.
 


Moderner Handwerksbetrieb mit einem hohem Qualitätsanspruch.
 


Motivation unserer Mitarbeiter durch Fortbildung und Schulung.
 


Zukunftssicher durch wirtschaftliche Stabilität und vorausschauende Investitionen.
 


Effektiver Einsatz unserer Mitarbeiter nach persönlichen Stärken.
 


Zuverlässiger Notdienst mit bis zu 4 Mitarbeitern aus allen Bereichen.
 

Kontakt & Anfahrt
 

Helmut Scheel GmbH + Co.KG

Ansprechpartner

Joachim Scheel

Anschrift

Gasstraße 16 f

eMail

info@scheel-haustechnik.de

Telefon

04821 / 7 40 76

25524 Itzehoe

Internet

www.scheel-haustechnik.de

 


Impressum | Disclaimer | Datenschutz